Zum dritten Mal in einem Monat fragte RT die Bundesregierung, wie sie die Einschätzung des UN-Sonderberichterstatters Nils Melzer bewertet, dass USA und Großbritannien Julian Assange psychologisch foltern. Seit einem Monat gibt es dieselbe Antwort: Man kenne den Bericht nicht


FAKTENSUCHER

EINE KINDERGARTENTANTE SAGTE:

“WER ANDERE FÜR DUMM HÄLT – IST SELBER DUMM”

RT Deutsch

Zum dritten Mal in einem Monat fragte RT die Bundesregierung, wie sie die Einschätzung des UN-Sonderberichterstatters Nils Melzer bewertet, dass USA und Großbritannien Julian Assange psychologisch foltern. Seit einem Monat gibt es dieselbe Antwort: Man kenne den Bericht nicht. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Auf einer Pressekonferenz am 15. Oktober im Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York berichtete der UN-Sonderberichterstatter über Folter, der Schweizer Diplomat Nils Melzer, über seinen Besuch – begleitet von zwei medizinischen Experten – bei dem WikiLeaks-Gründer Julian Assange im Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh und erklärte öffentlich: “Wir kamen zu dem Ergebnis, dass er [Assange] über einen langen Zeitraum psychologischer Folter ausgesetzt war. Das ist ein medizinisches Urteil. Wir haben alle involvierten Staaten gebeten, in dem Fall zu ermitteln und den auf Assange ausgeübten Druck zu mildern und insbesondere seine juristischen Rechte zu respektieren…

View original post 94 more words

Police Shoot And Kill Service Dog While His Owner Was In The Midst Of A Seizure


spiritandanimal.wordpress.com

Police Shoot And Kill Service Dog While His Owner Was In The Midst Of A Seizure

Source: True Activist

Last November, Larry Massey, along with his service dog, pulled over to the side of the road right before going into a seizure. When Massey regained his consciousness, he woke up to find out that his service dog, Butch was shot and killed by an Okeechobee police officer. 

According to the police, at 11:59 p.m on November 11, they received a call saying that there was an unconscious man inside his car stopped on the side of the road. Two officers known as Rojas and Daigneault responded to this call and they found Massey having a seizure, accompanied by his service dog. 

These two policemen claimed that they were well aware of Massey’s medical condition and attempted to revive him with…

View original post 476 more words

NATHAN WINOGRAD: “Every year in the U.S., over 10,000 dogs are shot by police. And some police departments turn gunning down dogs into a game. The police department in Battle Creek, MI, is one of those.” Spiritandanimal.wordpress Blog


spiritandanimal.wordpress.com

Every year in the U.S., over 10,000 dogs are shot by police. And some police departments turn gunning down dogs into a game. The police department in Battle Creek, MI, is one of those. According to testimony in a lawsuit filed after police shot and killed two dogs, Battle Creek police officers admitted having “an unofficial tally system wherein officers would keep a running list of the animals they shot by putting stickers on their lockers to ‘brag[ ]’ about it.”

Several officers testified that “it was very common that officers would talk about how many animals they shot” and that this was the rule, not the exception: “there were so many of them just bragging about it.”

Despite this, the Court of Appeal hearing the case ruled that officers have a right to kill dogs when executing search warrants even…

View original post 626 more words

Alarmierender Appell: Mörderisches Vorgehen gegen Assange – UN-Experte macht Westen schwere Vorwürfe


 

 

 

RT Deutsch

Nils Melzer, UN-Sonderberichterstatter über Folter und Rechtswissenschaftler, hat gestern in Berlin eine alarmierende Rede zu Julian Assange gehalten. Er besuchte den Journalisten mit einem medizinischen Expertenteam vor einem halben Jahr im Gefängnis in London, wo bei Assange bereits Schäden durch Folter, unter anderem neurologische, festgestellt wurden. Heute ist dessen Zustand so eklatant geschädigt, dass Melzer befürchtet, dass er sterben wird. “Das ist keine Übertreibung”, betonte er.

Er beschuldigt die USA, Großbritannien, Ecuador und Schweden des “mörderischen Vorgehens” gegen den Journalisten. Diese würden Assange seiner Rechte massiv berauben, um ihn als Menschen zu brechen, was er droht, mit seinem Leben bezahlen zu müssen. Was Melzer in seiner Rede schildert, ist zutiefst besorgniserregend. Es geht nicht nur um die Einzelperson Julian Assange, sondern um die vermeintliche Rechtsstaatlichkeit jener “demokratischen” Länder, die hier in diesem Fall auf extreme Art und Weise ausgehebelt wird. Der Fall von Julian Assange bedeutet ein Fallen der freien, investigativen Presse, ein Fallen eines der Grundelemente der Demokratie, die Staatskontrolle und die Gewaltenteilung, um nicht weniger geht es, wie Melzer schildert. Assanges Fall beweist, wie der Rechtswissenschaftler ausführlich aufführt, wie widerrechtlich, brutal und mörderisch jene “vermeintlichen Leuchttürme der Demokratie” ihre Interessen mit Gewalt durchsetzen.

Hier können Sie den ganzen Artikel lesen: https://deutsch.rt.com/kurzclips/9514…

Stele in Berlin: Die Asche der vernichteten Juden — Brights – Die Natur des Zweifels


Das Zentrum für Politische Schönheit hat vor dem Berliner Reichstagsgebäude eine Säule „gegen Verrat an der Demokratie“ errichtet. Arno Widmann | Frankfurter Rundschau Zwischen Bundestag und Bundeskanzleramt, dort wo einst die Krolloper stand, steht seit Montagmorgen eine 2,5 Meter hohe und vier Tonnen schwere Installation. In deren Mitte befindet sich eine Gedenksäule. Sie enthält einen […]

via Stele in Berlin: Die Asche der vernichteten Juden — Brights – Die Natur des Zweifels

Stele in Berlin: Die Asche der vernichteten Juden — Brights – Die Natur des Zweifels


Das Zentrum für Politische Schönheit hat vor dem Berliner Reichstagsgebäude eine Säule „gegen Verrat an der Demokratie“ errichtet. Arno Widmann | Frankfurter Rundschau Zwischen Bundestag und Bundeskanzleramt, dort wo einst die Krolloper stand, steht seit Montagmorgen eine 2,5 Meter hohe und vier Tonnen schwere Installation. In deren Mitte befindet sich eine Gedenksäule. Sie enthält einen […]

via Stele in Berlin: Die Asche der vernichteten Juden — Brights – Die Natur des Zweifels

Germany: ‘If this continues, he will die’ – Assange’s father attends Berlin hearing 27.11.2019


FAKTENSUCHER

Father of WikiLeaks founder Julian Assange attended a public hearing on his son’s case as well as on the freedom of the press, and commented on Assange’s health and prison conditions, in Berlin on Wednesday.

“He is suffering the effects psychologically and physically, of seven, eight, nine, nine…nearly ten years of persecution. The last three years of which were very intense,” stressed Shipton. He added that despite his son’s “considerable strength, he will die, if this continues, he will die.”

Shipton was accompanied by WikiLeaks editor-in-chief Kristinn Hrafnsson and Assange’s lawyer Renata Avila who also made their comments.

Avila said that Assange’s case has to “end on the 25th of February” with Hrafnsson , in turn, stressing that the WikiLeaks founder “is a political prisoner on European soil. And we have all duty and responsibility to do everything in our power to save him and save his life, thank you.”

View original post 30 more words