© 2016 DW.COM, Deutsche WelleÜber die Balkanroute kommen immer mehr Flüchtlingskinder. Befürchtet wird, dass tausende Minderjährige Opfer von Kriminellen werden. Nemanja Rujević berichtet aus Gevgelija.“Sind Sie der Vater?” Die Frage wiederholt der mazedonische Grenzpolizist gleich mehrmals, die Stirn jedes Mal ein bisschen stärker runzelnd, sein gebrochenes Englisch immer hektischer. “You are father?” Der Syrer vor ihm nickt nur ausdrucklos und will damit bestätigen, dass die Dame hinter ihm seine Frau und die drei Kinder sein Nachwuchs sind. Der Polizist starrt in die von den griechischen Behörden ausgestellten Papiere – die Familie hat keine Pässe – und hat am Ende keine andere Wahl, als dem Mann zu glauben. “Go” – damit gibt der Mazedonier endlich grünes Licht und eröffnet der syrischen Familie somit eine neue Etappe ihrer Reise: Sie dürfen jetzt in das Transitkamp von…